PolOek-Literatur Besuchen Sie uns auf Facebook Home | Status | Ende | AAA
Schließen


Literatur zur Politischen Ökonomie
Folgende Dokumente wurden in der Mehrwert & Co. Datenbank gefunden:
Suchauftrag: Auswahl zeigen
Treffer:1
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Verfasser-/Urheberwerk
Dokument in die Merkliste Dokument in den Download-Korb
stabile URL:
www.pol-oek.de/objekt_start.fau?prj=poloeklit&zeig=9690
im Mehrwert & Co Archiv als:
Buch
Verf./Hrsg./KS:
Titel:
Karl Marx und die 'ricardianischen Sozialisten'
Untertitel:
Ein Beitrag zur Geschichte der politischen Ökonomie, der Sozialphilosophie und des Sozialismus
Ort: Verl.:
Jahr:
2008
Faksimile:
Kleinbild
Deskribierung:
Inhalt:
Der Verfasser behandelt ein Thema, das man als 'weißen Fleck' auf der Landkarte der politischen und ökonomischen Theoriegeschichte bezeichnen kann. Mit den 'ricardianischen Sozialisten' wird eine recht heterogene Strömung thematisiert, die sich in den 1820er und 1830er Jahren in Großbritannien entfaltete und für eine neue Gesellschaftsform ohne Ausbeutung der Arbeiter eintrat. Der Verfasser gibt einleitend einen Überblick über die Vorläufer der kritischen politischen Ökonomie, also die Sozialkritiker im Vorfeld der englischen Arbeiterbewegung wie Spence, Ogilvie, Godwin und Hall und den Genossenschaftssozialismus von Robert Owen. Vor diesem Hintergrund werden die 'ricardianischen Sozialisten' und ihre Hauptwerke im einzelnen vorgestellt - Thomas Hodgskin (Labour Defended against the Claims of Capital; Popular Political Economy; The Natural and Artificial Right of Property Contrasted), William Thompson (Inquiry into the Principles of the Distribution of Wealth most Conducive to Human Happiness; Labour Rewarded), John Gray (Vom menschlichen Glück) und John Francis Bray (Die Leiden der Arbeiterklasse und ihre Heilmittel). Der Verfasser ordnet die 'ricardianischen Sozialisten' in Bezug auf ihr Verhältnis zur älteren Sozialkritik und ihren Einfluss auf die Chartisten in die Geschichte der Politischen Ökonomie und die englische Sozialgeschichte ein und fragt nach der Beziehung, in der Marx' Kritik der politischen Ökonomie zur kritischen politischen Ökonomie der ricardianischen Sozialisten steht. (ICE) Untersuchungszeitraum: 1800-1840

http://www.gesis.org/sowiport/search/id/iz-solis-90402141

1. Einleitung
2. Die Vorläufer der kritischen politischen Ökonomie von Hodgskin, Thompson, Gray und Bray
2.1. Die theoretische Sozialkritik im Vorfeld der englischen Arbeiterbewegung (Spence, Ogilvie, Godwin, Hall)
2.2. Gesellschaftskritik und Genossenschaftssozialismus im Denken des Robert Owen
3. Eine kritische politische Ökonomie - die sog. „ricardianischen Sozialisten" 21
3.1. Thomas Hodgskin, William Thompson,John Gray, John Francis Bray - ein Überblick über den Forschungsstand hinsichtlich ihrer Theoriebildung und der zeitgenössischen Rezeption in der englischen Arbeiterpresse 21
3.2. Thomas Hodgskin 27
3.2.1. Hodgskins „Verteidigung der Arbeit" 31
3.2.2. Hodgskins „Popular Political Economy" 38
3.2.3. Hodgskins „The Natural and Artificial Right of Property Contrasted"
3.3. William Thompson
3.3.1. Thompsons „lnquiry into the Principles of the Distribution of Wealth most Conducive to Human Happiness"
3.3.2. Thompsons „Labour Rewarded"
3.4. John Grays „Vom menschlichen Glück"
3.5. John Francis Brays „Die Leiden der Arbeiterklasse und ihr Heilmittel"


Anfang der Liste Ende der Liste