PolOek-Literatur Besuchen Sie uns auf Facebook Home | Status | Ende | AAA
Schließen


Literatur zur Politischen Ökonomie
Folgende Dokumente wurden in der Mehrwert & Co. Datenbank gefunden:
Suchauftrag: Auswahl zeigen
Treffer:1
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Verfasser-/Urheberwerk
Dokument in die Merkliste Dokument in den Download-Korb
Referenz:
Fabiunke (1975): Geschichte der bürgerlichen politischen Ökonomie
stabile URL:
www.pol-oek.de/objekt_start.fau?prj=poloeklit&zeig=7980
Fremd-URL (ohne Gewähr):
im Mehrwert & Co Archiv als:
Internet; Buch
Verf./Hrsg./KS:
Titel:
Geschichte der bürgerlichen politischen Ökonomie
Untertitel:
Anschauungsmaterial für Lehre und Studium
Ort: Verl.:
Jahr:
1975
Faksimile:
Kleinbild
Deskribierung:
Inhalt:
Der Monetarismus
Der Merkantilismus
Der Beitrag Pettys zu den Grundlagen der klassischen bürgerlichen politischen Ökonomie in England
Der Beitrag Boisguilleberts zu den Grundlagen der klassischen bürgerlichen politischen Ökonomie in Frankreich
Die sozialphilosophischen Grundlagen der Physiokratie und die physiokratische Lohnauffassung
Die physiokratische Lehre von der produktiven Arbeit und vom Mehrwert
Die Aufteilung des Produkts bei Turgot und die physiokratische Lehre von den drei Grundklassen der Gesellschaft
Das Tableau économique von Francois Quesnay
Der Beitrag der Physiokraten zur Begründung des klassischen bürgerlichen Liberalismus
Adam Smith (1723-1790) - Der zusammenfassende politische Ökonom der Manufakturperiode des Kapitalismus
Adam Smith's bedeutsamer Ansatz zum historischen ökonomischen Denken
Das Smithsche „Wertparadoxon"
Die von Adam Smith konzipierte Gesellschaft der Warenproduzenten und -käufer
Adam Smith's widersprüchliche Wertbestimmungen
Adam Smith's Beitrag zur Lohnfondstheorie der klassischen bürgerlichen politischen Ökonomie
Adam Smith's Entdeckung des Mehrwerts
Die Grundstruktur des Kategoriensystems der politischen Ökonomie bei Adam Smith
Die Bestimmung der Grundrente durch Adam Smith
Adam Smith' Lehre von der produktiven und der unproduktiven Arbeit
Die vulgäre Bestimmung des Wertes als Summe von Lohn, Profit und Rente
Adam Smith: "Die Teilung der Arbeit steht im Verhältnis zur Ausdehnung des Marktes!"
David Ricardo (1772 - 1823) - der Vollender der klassischen bürgerlichen politischen Ökonomie
Die Aufdeckung der ökonomischen Wurzeln des Klassenkampfes - Springpunkt der wissenschaftlichen Analysen Ricardos
Die Wertbestimmung durch die Arbeitszeit - das "innere Band" aller Ökonomie - Die konsequent esoterische Methode Ricardos
David Ricardos Erkenntnis des Unterschieds zwischen Wertbildung und Wertübertragung
David Ricardo zur begrenzten Wirkung des Gesetzes von Angebot und Nachfrage
Die Weiterentwicklung der klassischen bürgerlichen Lohntheorie durch David Ricardo
Karl Marx zur Mehrwerttheorie David Ricardos
Die Bestimmung des relativen Arbeitslohns - eines der großen wissenschaftlichen Verdienste Ricardos
Karl Marx zu den von Ricardo nicht voll erfaßten Lohn-Profit-Relationen
Ricardos Unzulänglichkeiten bei der Unterscheidung der Kapitalbestandteile
Ricardos Lehre von der Grundrente
Ricardos Auffassung vom tendenziellen Fall der Profitrate
Das von Ricardo entwickelte Theoriensstem der politischen Ökonomie - Eine Zusammenfassung
Simonde de Sismondi - Das Ende der klassischen bürgerlichen politischen Ökonomie. Die Entstehung der kleinbürgerlichen politischen Ökonomie
Die Krisentheorie Sismondis
Die wichtigsten methodologischen Mängel und theoretischen Grenzen der klassischen bürgerlichen politischen Ökonomie
Einige Grundeigenschaften der bürgerlichen Vulgärökonomie
Die vulgärökonomische Konzeption von der „Leistungsgesellschaft" auf Basis der „Sozialpartnerschaft" NEU


Anfang der Liste Ende der Liste