PolOek-Literatur Besuchen Sie uns auf Facebook Home | Status | Ende | AAA
Schließen


Literatur zur Politischen Ökonomie
Folgende Dokumente wurden in der Mehrwert & Co. Datenbank gefunden:
Suchauftrag: Auswahl zeigen
Treffer:1
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Verfasser-/Urheberwerk
Dokument in die Merkliste Dokument in den Download-Korb
Referenz:
Kramer (1971): Reform und Revolution bei Marx und Engels
stabile URL:
www.pol-oek.de/objekt_start.fau?prj=poloeklit&zeig=3343
im Mehrwert & Co Archiv als:
Buch
Verf./Hrsg./KS:
Titel:
Reform und Revolution bei Marx und Engels
Reihe:
Ort: Verl.:
Jahr:
1971
Faksimile:
Kleinbild
Deskribierung:
Inhalt:
Inhalt

Vorwort

Einleitung

I. Marx' und Engels' Revolutionsbegriff vor 1848 und seine philosophische, ökonomische und politische Grundlegung

1. Herleitung und Entwicklung des Revolutionsbegriffes bei Marx

Politische Revolution und ihre Grenzen

Das Subjekt der kommenden Revolution

Die politische und soziale Komponente als notwendige Bestandteile jeder Revolution

Der besondere Charakter der proletarischen Revolution

2. Zum Revolutionsbegriff des frühen Engels: Soziale Revolution als sozialer Protest

3. Die gemeinsame Auffassung in der "Deutschen Ideologie"

4. Revolution und soziale Kämpfe

Entstehung und Grenzen der Lohnkämpfe

Marx über Arbeiterkoalitionen

Lohnarbeit und Wachstum des Kapitals

Fabrikgesetzgebung

Der Chartismus als politische Arbeiterbewegung

Die Distanzierung von Utopisten und Reformisten als Konsequenz der Analyse

5. Das Proletariat und die bürgerlichen Emanzipationsbestrebungen

Allgemeine Voraussetzungen

Die Konkretisierung für die deutschen Verhältnisse

6. Reform und Revolution vor dem "Manifest"

II. Die Position der "Grundsätze des Kommunismus" und des „Manifest"

1. Die Ursachen der Revolution

2. Demokratie und Herrschaft des Proletariats

3. Der Katalog der Maßregeln

Unterschiede zwischen „Manifest" und „Grundsätzen"

Großgrundbesitz und Agrarfrage

Allgemeine Eingriffe in das Eigentum

Soziale Grundforderungen

4. Die Dynamik der Forderungen

III. Der Prozeßcharakter der Revolution am Beispiel 1848/50

1. Die „Forderungen der Kommunistischen Partei in Deutschland"

Der Bund der Kommunisten zu Beginn der Revolution

Die radikaldemokratischen Forderungen

Soziale Grundforderungen

Eingriffe in das bürgerliche Eigentum

Feudale Rechte und Grundeigentum

Der kleinbürgerlich-demokratische Charakter der „Forderungen"

2. Stehen die „Forderungen" im Widerspruch zum „Manifest"?

Die Taktik während der Revolution

Zur Interpretation der These des Manifests

3. Dynamisierende Forderungen in der deutschen Revolution

Die Steuerverweigerungskampagne

Der revolutionäre Kampf

4. Die Analyse der französischen Revolution von 1848

Die Bedeutung der französischen Ereignisse

Inkonsequenzen der bürgerlichen Regierung

Das Schicksal des "Rechtes auf Arbeit"

Das allgemeine Wahlrecht

Der Sieg Louis Bonapartes

5. Die „permanente Revolution"

Die notwendige Selbständigkeit des Proletariats

Das Verhalten des Kleinbürgertums in der Revolution

Die „permanente Revolution" in der März-Ansprache

Die „permanente Revolution" in den „Klassenkämpfen"

„Permanente Revolution" in den Frühschriften

Die proletarische Taktik in der „permanenten Revolution"

Das Gegenbild von Stephan Borns „Arbeiterverbrüderung"

6. Das Ende der Revolutionsphase

Der Zusammenhang zwischen dem Verlauf der Revolution und der ökonomischen Entwicklung

Die Distanzierung von der Fraktion Willich / Schapper

Die Ergebnisse der revolutionären Phase von 1848/50

IV. Die Ergebnisse der Kommune-Analyse

1. „Revolution" in der Epoche zwischen 1850 und 1870

2. Die Vorgeschichte der Pariser Kommune von 1871

3. Die Maßnahmen der Kommune

Allgemeine Maßregeln

Maßnahmen für die Mittelklassen

Lösungsmöglichkeiten für die Bauernfrage

Maßnahmen für die Arbeiter

4. Die Kommune als demokratische Aufhebung der Staatsgewalt

Die „Sektierer" und die Kommune

Die Abschaffung des Heeres

Die zentralisierte Exekutivgewalt und ihre Zerstörung

Kommune und Klassenkampf

5. Staatliche Zwangsgewalt und Herrschaft des Proletariats (Zur „Diktatur des Proletariats")

V. Die Beurteilung sozialer Kämpfe nach 1848

1. Lohnkämpfe und ökonomische Analyse

Der Warencharakter der Arbeitskraft

Tendenzieller Funktionsverlust der sozialen Kämpfe

2. Fabrikgesetzgebung

Arbeitszeitregelung und ökonomische Analyse

Folgen der Fabrikgesetzgebung

VI. Die Diskussion um die politische Tätigkeit in der I. Internationale

1. Partialmaßnahmen in der IAA

Die Gründung der IAA

Das Beispiel der Kooperativen

Ungenügende Partialmaßnahmen der Proudhonisten und Bakunisten

2. Die Diskussion um allgemeine politische Tätigkeit der Arbeiterbewegung

Die Notwendigkeit politischer Tätigkeit

Die Folgen politischer Abstinenz

Politische Herrschaft als Ziel des politischen Kampfes

Partielle Transformation der herrschenden Macht

3. Die Möglichkeiten friedlicher Transformation der Gesellschaft

Unterschiedliche Taktik der Arbeiterbewegung in den verschiedenen Staaten

Hinternisse für das friedliche Vorgehen

Die Problematik des Barrikadenkampfes

VII. Die Auseinandersetzung mit der Politik der deutschen Arbeiterbewegung

1. Die Revolutionskonzeption und die besondere deutsche Lage

Die verschiedenen Transformationsmöglichkeiten

Die staatsrechtliche Lage in Deutschland

2. Die Forderung nach der demokratischen Republik

Die Bedeutung bürgerlicher Freiheiten

Die bürgerlich-demokratische Republik als Durchgangsstadium

Die Selbstzerstörungs-Tendenz der bürgerlich-demokratischen Republik

Notwendige Konsequenzen für das Proletariat

Das Schicksal der Republik beim Fortschreiten der Revolution

3. Konsequenzen für die Politik der deutschen Sozialdemokratie

Die Gefahren des raschen Wachstums

Das Zwischenspiel des Sozialistengesetzes

Das Proletariat zwischen Aristokratie und Bourgeoisie

Bourgeoisie und Proletariat im reaktionären Deutschland

Die falsche Formel von der „einen reaktionären Masse"

Sinnvolle politische Aktivitäten proletarischer Politiker

Kooperativgenossenschaften als mögliche Maßregeln mit revolutionärer Dynamik

4. Reform und Revolution in den Programmkritiken

Die Zweiteilung der Programme

Die Kritik am Gothaer Programm

Engels' Kritik des Programmentwurfs von 1891

Das Programm der Guesdisten

5. Schluß

Literaturverzeichnis


Anfang der Liste Ende der Liste