PolOek-Literatur Besuchen Sie uns auf Facebook Home | Status | Ende | AAA
Schließen


Literatur zur Politischen Ökonomie
Folgende Dokumente wurden in der Mehrwert & Co. Datenbank gefunden:
Suchauftrag: Auswahl zeigen
Treffer:1
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Verfasser-/Urheberwerk
Dokument in die Merkliste Dokument in den Download-Korb
Referenz:
Brinkmann (2008): Strategic Unionism
stabile URL:
www.pol-oek.de/objekt_start.fau?prj=poloeklit&zeig=15505
Fremd-URL (ohne Gewähr):
im Mehrwert & Co Archiv als:
PDF
Verf./Hrsg./KS:
Titel:
Strategic Unionism
Untertitel:
Aus der Krise zur Erneuerung? Umrisse eines Forschungsprogramms
Ort: Verl.:
Jahr:
2008
Anmerkung:
Wie überwinden die Gewerkschaften ihre Krise? Welche neuen Formen einer gewerkschaftlichen Vertretung haben sich inzwischen in und neben den Gewerkschaften entwickelt? Welchen Anteil kann sozialwissenschaftliche Forschung haben oder sich nehmen?
Faksimile:
Kleinbild
Deskribierung:
Inhalt:
1 Einleitung 15

2 Neue Landnahme und die Krise gewerkschaftlicher Repräsentation 19
2.1 Theoretische Prämissen: Drei Quellen von Arbeitermacht 24
2.2 Fordistischer Kapitalismus und die Institutionalisierung von Gewerkschaftsmacht 26
2.3 Pfadkonforme Erneuerungsversuche 28
2.4 Institutionelle Gewerkschaftsmacht als Objekt kapitalistischer Landnahme 29
2.5 Exkurs 1: Die Krise gewerkschaftlicher Repräsentation 33
2.6 Exkurs II: Gestörte Beziehungen zwischen Repräsentierten und Repräsentanten 38
2.7 Fazit: Von der Repräsentations- zur Systemkrise organisierter Arbeitsbeziehungen? 42

3 Labor Revitalization Studies – ein neuer Forschungsansatz? 45
3.1 Gewerkschaften in Österreich – Fassade institutioneller Stabilität 48
3.2 Gewerkschaften in den USA – Krise, Spaltung, Aufbruch? 51
3.3 Gewerkschaften in Südkorea – zwischen Wirtschaftskrise und Neuorientierung 56
3.4 Gewerkschaften in Südafrika – vom Social Movement Unionism zur Institutionalisierung 59
3.5 Fazit: Von der Repräsentations- zur Systemkrise organisierter Arbeitsbeziehungen? 63

4 Organizing – Gewerkschaften (re)organisieren 71
4.1 Organizing: ein Ansatz zur Revitalisierung der Gewerkschaften 72
4.2 Konzeptionelle Probleme und Kritik 76
4.3 Veränderte Beziehungen zwischen Mitgliedern und Funktionären 79
4.4 Gewerkschaften als soziale Bewegungen 84
4.5 Erneuerung durch Kampagnenfähigkeit 94
4.6 Bündnispolitik – eine unterschätzte Ressource? 98
4.7 Organizing in Bereichen hochqualifizierter und prekärer Arbeit 101
4.8 Fazit: Zwei Grundvarianten des Organizing 108

5 Organizing – eine Option für die deutschen Gewerkschaften? 111
5.1 Probleme der Übertragbarkeit 112
5.2 Kampagnenorientierung deutscher Gewerkschaften 116
5.3 Erneuerung im Kerngeschäft – vom Wettbewerbspakt zur Mitgliederbeteiligung 123
5.4 Partizipative Betriebspolitik – zur Bedeutung „hybrider″ Beteiligungsformen 129
5.5 Selbstorganisation der Prekären 135
5.6 Gewerkschaften und Political Action – das Beispiel Sozial- und Arbeitsmarktpolitik 140

6 Strategic Unionism – ein Forschungsprogramm 145
6.1 Warum über Gewerkschaften forschen? 146
6.2 Was erforschen? 148
6.3 Wie forschen? Wer soll forschen? Womit beginnen? 150


Anfang der Liste Ende der Liste