PolOek-Literatur Besuchen Sie uns auf Facebook Home | Status | Ende | AAA
Schließen


Literatur zur Politischen Ökonomie
Folgende Dokumente wurden in der Mehrwert & Co. Datenbank gefunden:
Suchauftrag: Auswahl zeigen
Treffer:1
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Verfasser-/Urheberwerk
Dokument in die Merkliste Dokument in den Download-Korb
Referenz:
Altvater (2010): Der große Krach
stabile URL:
www.pol-oek.de/objekt_start.fau?prj=poloeklit&zeig=14960
im Mehrwert & Co Archiv als:
<nein>
Bestand:
beschaffen
Verf./Hrsg./KS:
Titel:
Der große Krach
Untertitel:
Oder die Jahrhundertkrise von Wirtschaft und Finanzen, von Politik und Natur
Ort: Verl.:
Jahr:
2010
Infos zum Text:
Faksimile:
Kleinbild
Deskribierung:
Inhalt:
Mit »Der große Krach« legt Altvater ein Buch vor, das sich als Beitrag zur Aufklärung über Krisenprozesse der Gegenwart versteht und als Fortschreibung seines »Das Ende des Kapitalismus wie wir ihn kennen« (2005) gelesen werden kann und gelesen werden sollte. Mehr Altvater und weniger Žižek täte gewissen gesellschaftskritischen Debatten gut. Aktuellste wissenschaftliche Daten und die Tagespresse auswertend, geht der Autor der Frage nach, ob und wie die Finanz- und Wirtschaftskrise, die Energiekrise angesichts schwindender förderbarer Erdölreserven, die Umwelt- und Klimakrise sowie der Hunger in der Welt zusammenhängen. Die einzelnen Krisen, so weist er überzeugend auf, gehören zusammen, sie sind Aspekte einer Systemkrise. Der Leser erfährt, weshalb die diversen Krisen nur scheinbar nebeneinander bestehen. In Wahrheit sind sie – kommunizierenden Röhren vergleichbar – miteinander verbunden. Kommunizierende Krisen, so lässt sich die Generalbotschaft des Buches fassen, lassen sich nicht jede für sich aufheben, sondern nur in der Weise einer solidarischen Zurückschraubung des Menschen und Natur zerstörenden – da erdölbefeuerten – Selbstverbrennungskapitalismus auf eine gemächlichere und sonnenbeschienene Gesellschaft des »solaren Sozialismus«. (Verlag)


Anfang der Liste Ende der Liste