PolOek-Literatur Besuchen Sie uns auf Facebook Home | Status | Ende | AAA
Schließen


Literatur zur Politischen Ökonomie
Folgende Dokumente wurden in der Mehrwert & Co. Datenbank gefunden:
Suchauftrag: Auswahl zeigen
Treffer:1
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Verfasser-/Urheberwerk
Dokument in die Merkliste Dokument in den Download-Korb
Referenz:
Frank (2009): Die Weltvernichtungsmaschine
stabile URL:
www.pol-oek.de/objekt_start.fau?prj=poloeklit&zeig=14352
im Mehrwert & Co Archiv als:
Buch
Verf./Hrsg./KS:
Titel:
Die Weltvernichtungsmaschine
Untertitel:
Vom Kreditboom zur Wirtschaftskrise
Ort: Verl.:
Jahr:
2009
Aufl.:
2. aktual. Auflage
Anmerkung:
Die wortgewaltigsten Kritiker entstammen den eigenen Reihen. Aber es sind auch nur Worte... Das ist die übliche Nacherzählung der Krisenlegenden in anderen Metaphern. Lohnenswerd nur für den, der die Krisenrezeption in Deutschland unbedingt untersuchen möchte.
Infos zum Text:
Faksimile:
Kleinbild
Deskribierung:
Inhalt:
Jahrelang stützte sich das Wachstum der Weltwirtschaft vor allem auf den Immobilienboom in den USA. Mit Hilfe der Notenbanken und immer komplexeren und dubioseren Methoden wurde er über jedes Maß hinausgetrieben. Nun folgt auf die größte Spekulation aller Zeiten die Weltwirtschaftskrise. Als wäre das Finanzsystem im Besitz der »Weltvernichtungsmaschine« aus Stanley Kubricks Film »Dr. Seltsam«, ist es in der Lage, Hunderte Milliarden von den Staaten und letztlich den Steuerzahlern zu erpressen. Stefan Frank zeigt, warum es so kommen musste, illustriert die Situation anhand von historischen Beispielen und beweist, dass die politisch Verantwortlichen nicht nur tatenlos zugeschaut, sondern der Krise aktiv den Weg gebahnt haben. (Verlag)


Anfang der Liste Ende der Liste