PolOek-Literatur Besuchen Sie uns auf Facebook Home | Status | Ende | AAA
Schließen


Literatur zur Politischen Ökonomie
Folgende Dokumente wurden in der Mehrwert & Co. Datenbank gefunden:
Suchauftrag: Auswahl zeigen
Treffer:1
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Verfasser-/Urheberwerk
Dokument in die Merkliste Dokument in den Download-Korb
Referenz:
Menzel (1996): Lange Wellen und Hegemonie
stabile URL:
www.pol-oek.de/objekt_start.fau?prj=poloeklit&zeig=14212
Fremd-URL (ohne Gewähr):
im Mehrwert & Co Archiv als:
PDF
aus dem Mehrwert & Co. Archiv:
Verf./Hrsg./KS:
Titel:
Lange Wellen und Hegemonie. Ein Literaturbericht
Untertitel:
Projekt "Hegemoniekrise und Kriegswahrscheinlichkeit".
Reihe:
erstmals:
1985
Ort: Verl.:
Jahr:
1996
Aufl.:
2. Aufl.
Anmerkung:
Warum ausgerechnet Marx unter den Theoretikern langfristiger Entwicklungen fehlt, bleibt unklar. Offenbar muss es eine "Welle" sein. Nur bleibt die Frage, ob überhaupt eine Entwicklung denkbar ist, die nicht als "Welle" gedeutet werden könnte?
Deskribierung:
Inhalt:
1 Die Fragestellung 2
2 Die langen Wellen in der Literatur 8
2.1 Zyklen der Diskussion 8
2.2 Methodische Probleme 14
2.3 Endogene und exogene Theorien 19
2.4 Die Hauptvertreter der Debatte 23
- Kondratieff 24
- Rostow 25
- Forrester 28
- Glismann/Rodemer/Wolter 29
- Mandel 30
- Schumpeter 32
- Mensch 34
- Freeman/Clark/Soete 36
- van Duijn 38
2.5 Zyklen oder Wechsellagen? 40
3 Wechsellagen, Hegemonie und Konflikte im internationalen System 43
4 Anmerkungen 49


Anfang der Liste Ende der Liste