PolOek-Literatur Besuchen Sie uns auf Facebook Home | Status | Ende | AAA
Schließen


Literatur zur Politischen Ökonomie
Folgende Dokumente wurden in der Mehrwert & Co. Datenbank gefunden:
Suchauftrag: Auswahl zeigen
Treffer:1
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Verfasser-/Urheberwerk
Dokument in die Merkliste Dokument in den Download-Korb
Referenz:
Gossen (1854): Entwickelung der Gesetze
stabile URL:
www.pol-oek.de/objekt_start.fau?prj=poloeklit&zeig=13943
Fremd-URL (ohne Gewähr):
im Mehrwert & Co Archiv als:
PDF
aus dem Mehrwert & Co. Archiv:
Verf./Hrsg./KS:
Titel:
Entwickelung der Gesetze des menschlichen Verkehrs und der daraus fließenden Regeln für menschliches Handeln
Ort: Verl.:
Jahr:
1854
s. Dokument:
Faksimile:
Kleinbild
Deskribierung:
Inhalt:
"Mit diesem Buch beginnt die moderne Ökonomie. Gossen entwickelt seine ″Genußlehre″ aus der einfachen Feststellung, daß menschliches Leben Bewegung ist, Bewegung wie die Sterne am Himmel. Er hielt sich deshalb für den Kopernikus der Sozialwissenschaften. Der Hauptsatz der Genußlehre (S. 45) nimmt Pareto's Optimalitätsbedingung vorweg und bildet die Synthese von Nutzen- und Arbeitswerttheorie, eine Erkenntnis, die von den bürgerlichen Vulgarökonomen natürlich übergangen bzw. bewußt entstellt worden ist. Diese weisen lediglich auf das Gossensche Gesetz vom abnehmendem Grenznutzen (1. Gossensches Gesetz, S. 4,5) und dem aus dem Hauptsatz der Genusslehre abgeleiteten Theorem, dass bei Nutzenmaximierung das Verhältnis von Grenznutzen zu Preis für alle Güter gleich ist (2. Gossensches Gesetz, S. 93,94)." (zit. n. MIME-Seite http://eurodos.free.fr/mime/de/)

Die dort ebenfalls beklagte Mißachtung Gossens durch die marxistischen PolitÖkonomen ist (wenn überhaupt) nur bis zu F. Behrens Arbeit von 1949 gültig. Link darauf in diesem Dokument.


Anfang der Liste Ende der Liste