PolOek-Literatur Besuchen Sie uns auf Facebook Home | Status | Ende | AAA
Schließen


Literatur zur Politischen Ökonomie
Folgende Dokumente wurden in der Mehrwert & Co. Datenbank gefunden:
Suchauftrag: Auswahl zeigen
Treffer:1
Anfang der Liste Ende der Liste
1. Aufsatz
Dokument in die Merkliste Dokument in den Download-Korb
Referenz:
Hein (2011): Makroökonomische Risiken
stabile URL:
www.pol-oek.de/objekt_start.fau?prj=poloeklit&zeig=10988
Fremd-URL (ohne Gewähr):
im Mehrwert & Co Archiv als:
PDF
aus dem Mehrwert & Co. Archiv:
Verf./Hrsg./KS:
Titel:
Makroökonomische Risiken des deutschen Wachstumsmodells im internationalen Kontext
in:
Jahr:
2011
H.:
11
pp.:
571-579
Deskribierung:
Inhalt:
Die deutsche Wirtschaft erlebt gegenwärtig einen starken Aufschwung und die Krise 2008/09 scheint überwunden. Deutschland wächst insbesondere stärker als der Euroraum insgesamt und wird zunehmend als Modell für eine erfolgreiche Krisenbewältigunggepriesen. Die zukünftige Entwicklung scheint mehr von Angebotsverknappungen auf dem Arbeitsmarkt als von makroökonomischen Risiken bedroht zu sein. In dem Beitrag wird diese Sichtweise infrage gestellt. Es werden zunächst die langfristigen Ursachenfür die Finanz- und Wirtschaftskrise beleuchtet: die Umverteilung des Einkommens und die Ungleichgewichte auf globaler und europäischer Ebene. Dabei stehen das deutsche Export getriebene, merkantilistische Modell und sein Beitrag zu denweltwirtschaftlichen Ungleichgewichten sowie zur Eurokrise im Mittelpunkt. Es wird geschlussfolgert, dass auch angesichts eines kurzfristigen Aufschwungs die Risiken einer langfristigen deflationären Stagnation in Europa und eines Zusammenbruchs desEuroraums mit fatalen Konsequenzen für Wirtschaftswachstum und Beschäftigung auch in Deutschland nicht von der Hand zu weisen sind, insbesondere wenn Deutschland und der Euroraum sich auch zukünftig auf ein Export getriebenes, merkantilistischesModell festlegen.


Anfang der Liste Ende der Liste